Von der Kita in die Grundschule

Von der Kita in die GrundschuleIn den Sommerferien wurde ich für die neue Ausgabe der Familienzeitschrift „Luna“ zum Thema „Übergang von der Kita in die Grundschule“ interviewt. Eines meiner Herzensthemen, an dem ich weiterarbeite, auch wenn mein Elternratgeber „100 Dinge, die ein Vorschulkind können sollte“ leider nur noch als E-Book erhältlich ist. Einige Tipps zu dem Buch finden sich auf dieser Seite zum Buch. Ich arbeite derzeit an einem neuen Projekt rund um das Thema „Einschulung/Schulbeginn“ und informiere Sie gerne, wenn es – voraussichtlich im Herbst – startet. Einfach eine E-Mail senden an: autorin@birgit-ebbert.de. 

Zum BuchBlog „100 Dinge, die ein Grundschulkind können sollte“ (Humboldt Verlag 2012)

Einige der Fragen und Antworten

Luna: Wie können Eltern ihren Kindern den Einstieg erleichtern?

BE: Wichtig ist, dass alle entspannt an den Schuleinstieg herangehen und kein Druck aufgebaut wird, auch nicht durch Bezeichnungen wie „Ernst des Lebens“. Eltern sollten auf Fragen eingehen, Ängste nehmen und mit dem Kind den Start in den Lebensabschnitt vorbereiten: durch eine Feier, den gemeinsamen Kauf des Ranzens und der Materialien.

Luna: Was sollten Kinder schon beherrschen, wenn sie in die Schule kommen. Können Sie die Ihrer Meinung nach fünf wichtigsten Punkte benennen?

BE: Die wichtigsten Dinge sind: Kommunizieren, also Sprache aktiv nutzen und die Regeln des Gesprächs beherrschen, den Körper im Griff haben, zum Beispiel einen Stift zielgerichtet führen können. Vertrauen in sich selbst besitzen, erste Strategien kennen, um mit Ärger und Misserfolgen umzugehen. Und ein Grundwissen über die Welt besitzen, auf dem sie in der Schule aufbauen können.

Luna: Wie wichtig sind, gerade im ersten Schuljahr, Mitschüler und Lehrer?

BE: Mitschüler und Lehrer sind immer wichtig. Schulischer Erfolg wird mitbestimmt dadurch, wie das Umfeld zum Beispiel auf Fehler reagiert. Die schwerste Aufgabe für neue Schulkinder ist sicher, sich auf viele neue Menschen einzustellen und damit zurechtzukommen, dass die Lehrer sie von nun an bewerten und mit den Mitschülern vergleichen. Hier erwartet Eltern in der Begleitung beim Schuleinstieg eine besondere Aufgabe.

In: Luna Nr. 52 September/Oktober 2015, S. 73