Reimgeschichten für Senioren

Geschichten und Gedichte führen Leser und Zuhörer in andere Welten und sie rufen Assoziationen zu eigenen Erlebnissen hervor. Mit den Texten aus „Reimgeschichten für Senioren“, die ich für den Verlag an der Ruhr geschrieben habe, sollen bei älteren Menschen und Menschen mit Demenz Erinnerungen wachgerufen werden. Dafür habe ich einerseits klassische Gedichte gesammelt, die heutige Senioren in ihrer Schulzeit gelesen und auswendig gelernt haben. Andererseits habe ich Erzählungen in Reimform geschrieben – anfangs eine Herausforderung, aber dann hat es mir richtig Spaß gemacht.
Birgit Ebbert: Reimgeschichten für Senioren. Verlag an der Ruhr 2017

Bewegungsgeschichten für Senioren

Bewegung ist in jedem Alter förderlich für Körper und Geist, doch während Kinder von selbst rennen, toben, turnen und klettern, werden viele Mensche mit dem Alter träger und bequemer, zumal manche Bewegungen nicht oder nur unter Schmerzen möglich sind oder kein Anlass gegeben ist. Hier setzt mein Buch mit „Bewegungsgeschichten für Senioren“ ein. Es enthält 22 Geschichten, mit deren Hilfe Senioren motiviert werden, sich zu bewegen – beim Zuhören oder nach Beendigung der Geschichte.

Birgit Ebbert: Bewegungsgeschichten für Senioren. Verlag an der Ruhr 2017

Rätselgeschichten

RätselgeschichtenIn dem neuen Buch für die Arbeit mit Senioren gebe ich den Zuhörerinnen und Zuhörern allerlei Rätsel auf. Da gibt es kleine gereimte Gedichte, Ratekrimis, Rechenrätsel, Rätselgeschichten und Wissensrätel rund um Themen und Erfahrungen, die die Senioren in ihrer Kindheit und Jugend gemacht haben.

Birgit Ebbert: Rätselgeschichten für Senioren. Verlag an der Ruhr 2016