Tod im Tee – der nächste Hagen-Krimi

birgit-ebbert-tod-im-teeSoeben ist mein neuer Krimi erschienen: „Tod im Tee“ spielt wieder in Hagen. Krimibuchhändlerin Anja Henke und Kriminalkommissar Gerd Neubert ermitteln in einem besonderen Fall. Sie wollten eigentlich nur die Inszenierung eines Stückes von Agatha Christie im Theater an der Volme ansehen und dann brach die Hauptdarstellerin in den ersten Minuten schon auf der Bühne zusammen. Ein Arzt aus dem Publikumen konnte nur den Tod feststellen. Jeder auf der Bühne ist verdächtig und Anjas Mann Oliver hält auch einen Tod durch ein Blasrohr für möglich. Die Fotos, die Anja zufällig von dem Tod gemacht hat, helfen nicht weiter. Aber langsam nährt sich der Verdacht, dass der „Tod im Tee“ lauert.
Birgit Ebbert: Tod im Tee. Gmeiner Verlag 2016

Hagen – Porträt einer Stadt

Cover Hagen Porträt einer StadtFür dieses neue Buch habe ich im letzten Jahr viele interessante und inspirierende Menschen aus Hagen interviewt und noch mehr Fotos gemacht. Es verging kaum ein Tag, an dem ich nicht mit der Kamera oder mit dem Notizbuch unterwegs war. Aber jetzt ist das Buch erschienen und vermittelt hoffentlich auch vielen Nicht-Hagenern einen Eindruck von der Vielfalt der Stadt am Rande des Ruhrgebiets, die mit viel Kultur und Natur bezaubert.
Eine Foto-Übersicht der Plätze in Hagen, die in dem Buch vertreten sind.
Birgit Ebbert: Hagen – Porträt einer Stadt. Gmeiner Verlag 2016

… hier geht es weiter →

Duftgeschichten

Düfte und Duftgeschichten werden in der Arbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz eingesetzt, um ihre Erinnerungen zu aktivieren. Und ich durfte im letzten Jahr Geschichten über Düfte schreiben, eine faszinierende Aufgabe, aus denen nachdenkliche und witzige Vorlesegeschichten entstanden sind, zu denen eine Aroma-Expertin Übungen konzipiert hat. Meine Lieblingsgeschichte ist die mit den Pfefferminztalern, das kann ich verraten. Oder doch die über 4711? Oder …

Birgit Ebbert: Duftgeschichten für Senioren. Verlag an der Ruhr 2016

Und hier gibt es schon die erste Rezension auf der Seite www.mal-alt-werden.de

… hier geht es weiter →